Römerlager Anreppen

Im Winter 4 bis 5 n. Chr. legten die Römer in Delbrück-Anreppen ein befestigtes Lager an, das eine Fläche von ca. 23 ha umfasste. Das Lager soll bis zu 6000 Soldaten beherbergt haben.
Mit der Entdeckung des Römerlagers Anreppen im Jahre 1967 wurde eines der wichtigsten frührömischen Denkmäler der provinzialrömischen Forschung in der deutschen und der internationalen Archäologie gefunden.
Um allen Besuchern direkt vor Ort die Geschichte und Bedeutung des Lagers näher zu bringen, ist ein Informationsstand am Römerlager errichtet worden.
Auf mehreren Informationstafeln wird Wissenswertes rund um das Römerlager vermittelt.
Der Bau des Spitzgrabens im Juli 2008 war der Beginn von Rekonstruktionsarbeiten. So ist nun auch ein Teil des ehemaligen Straßengevierts zu sehen.
Ein Lehrpfad gibt detaillierte Informationen zum Römerlager Anreppen mit all seinen Besonderheiten.

Römerlager Anreppen

« Zurück zur Übersicht